09. November 2012

Eil +++ Bundestag beschließt umstrittenes Betreuungsgeld

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat mit den Stimmen der schwarz - gelben Koalition die Einführung des umstrittenen Betreuungsgelds beschlossen. Für die Leistung für Eltern, die ihre kleinen Kinder zu Hause erziehen, votierten 310 Abgeordnete. Es gab 282 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen. Auch aus der Koalition waren Gegenstimmen angekündigt worden. Die SPD will das Betreuungsgeld vor dem Bundesverfassungsgericht zu Fall bringen. Grüne und Linke erwägen ebenfalls eine Klage. Nach dem Willen der Koalition sollen die Eltern ab August 2013 erst 100 Euro und später 150 Euro im Monat erhalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil