11. Mai 2012

Eil +++ Finanzreform in Spanien: Madrid führt «Bad Banks» ein

Madrid (dpa) - Euro-Sorgenkind Spanien führt zur Sanierung seines Finanzsystems «Bad Banks» ein. Dabei handelt es sich um Auffanggesellschaften, denen die Banken ihre zweifelhaften Immobilienkredite übertragen sollen. Eine von der Regierung verabschiedete Bankenreform verpflichtet alle Geldinstitute des Landes dazu, solche Gesellschaften zu gründen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil