22. Mai 2012

Eil +++ Lafontaine zieht Kandidatur für Linke-Vorsitz zurück

Berlin (dpa) - Oskar Lafontaine zieht seine Kandidatur für den Linken-Vorsitz zurück und überlässt Dietmar Bartsch das Feld. Er habe für sein Angebot aus Ost und West sehr viel Unterstützung erhalten, ließ Lafontaine mitteilen. Er habe allerdings zur Kenntnis nehmen müssen, dass seine Bereitschaft nicht zu einer Befriedung der innerparteilichen Auseinandersetzung geführt habe. Stattdessen seien die Konflikte weiter eskaliert. Er ziehe daher sein Angebot zurück, wieder bundespolitische Aufgaben zu übernehmen. Er wolle damit einen Neuanfang für die Partei ermöglichen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil