Ludwigsburg | 15. Mai 2015

Ein Graffitikünstler setzt Akzente

Er lasse Wände sprechen, heißt es von Frederik Merkt. Der Remsecker Graffitikünstler ist ebenfalls bei der Leistungsschau präsent.

Die auf Wände gesprühten Motive sind inzwischen als Kunst anerkannt, doch gesprüht werden sollte am besten nur legal. Deshalb hatte die Stadt Remseck in den letzten Jahren begabten Sprayern, darunter eben auch Frederik Merkt, Flächen zur Verfügung gestellt, die sie gestalten durften. So entstanden in Unterführungen und auf Betonwänden tolle Motive, die den Alltag bunt machen. Nun will Frederik Merkt auch auf der Leistungsschau farbige Akzente setzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil