07. Dezember 2012

Ein Meter hoher Tsunami trifft auf Japans Küste

Tokio (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben im Nordosten Japans ist ein Tsunami von einem Meter auf die Küste getroffen. Das meldete der japanische Fernsehsender NHK. Die Bewohner von Küstenstädten der Provinz Miyagi wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. Es könne noch zu weiteren Tsunamis kommen, so NHK. Die Betreiber der Atomkraftwerke in der Region meldeten, dass es in den Meilern keine besonderen Vorkommnisse gegeben habe. Auch an der Atomruine in Fukushima soll es zu keinen weiteren großen Schäden gekommen sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil