17. Juni 2012

Ein Toter bei Bühneneinsturz vor Radiohead-Konzert in Toronto

Toronto (dpa) - Bei einem Bühneneinsturz vor einem Radiohead-Konzert im kanadischen Toronto ist gestern ein Arbeiter getötet worden. Vier Menschen wurden laut CNN verletzt. Die rund 15 Meter hohe Bühnenkonstruktion sei nur eine Stunde vor Einlass der Fans eingestürzt. Die meisten Arbeiter konnten sich retten, ein etwa 30 Jahre alter Mann wurde aber unter dem Gerüst begraben. Das Konzert wurde abgesagt. Die Unglücksursache ist noch unklar. Laut Polizei war das Wetter nicht schlecht, es habe auch kein starker Wind geweht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil