25. September 2014

«Einarmiger Bandit» rettet Bochumer vor Gefängnis

Bochum (dpa) - Mit unglaublichem Glück ist ein per Haftbefehl gesuchter Bochumer in einer Spielhalle dem Gefängnis entronnen. Zivilpolizisten hatten bei einer Kontrolle festgestellt, dass der 37-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben war, wie die Polizei berichtet. Weil er eine Geldstrafe von 710 Euro nicht bezahlt hatte, sollte er 71 Tage lang ins Gefängnis. Als die Beamten den Mann abführen wollten, kam alles ganz anders: Sein Spielautomat spuckte 1000 Euro Gewinn aus. Mit einem breiten Grinsen konnte der 37-Jährige seine Strafe an Ort und Stelle bezahlen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil