20. Juni 2013

Einbrecher findet in Neuseeland Leiche statt Beute

Wellington (dpa) – Statt fetter Beute hat ein Einbrecher in Neuseeland eine Leiche entdeckt und vor Schreck mit seinen Schreien die Nachbarn alarmiert. Der 21-Jährige komme wahrscheinlich ohne Anklage davon, zitierte der Nachrichtendienst Fairfax eine Polizeisprecherin. Der Schreck sei ihm wahrscheinlich Lehre genug. Der Mann war in das Haus in Hamilton auf der Nordinsel eingebrochen. Als er die Leiche eines Mannes sah, der sich offenbar erhängt hatte, schrie er so laut, dass er die Nachbarn aufschreckte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil