14. Januar 2013

Einbrecher graben 30-Meter-Tunnel in Berliner Bankfiliale

Berlin (dpa) - Durch einen 30 Meter langen Tunnel sind Einbrecher in eine Berliner Bankfiliale eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen gruben die unbekannten Täter den Gang selbst, wie ein Polizeisprecher sagte. Sie gelangten durch den Tunnel wohl von einem angrenzenden Grundstück aus in den Tresorraum der Bankfiliale. Dort seien mehrere Schließfächer aufgebrochen worden, sagte der Polizeisprecher. Der Einbruch wurde am Montag gegen 6.00 Uhr bemerkt, weil die Täter nach bisherigen Erkenntnissen Feuer gelegt hatten. Sie konnten fliehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil