21. September 2014

Eindringling im Weißen Haus hatte laut Zeitung Klappmesser

Washington (dpa) - Ein 42-jähriger Texaner, der am Abend ins Weiße Haus eingedrungen war, trug nach Angaben der «Washington Post» ein Klappmesser bei sich. Der Mann aus Texas war über einen Zaun an der Nordseite des Amtssitzes von Präsident Barack Obama geklettert. Dann rannte er über den Rasen und wurde erst hinter der Eingangstür vom Secret Service überwältigt. Obama hatte nur wenige Minuten zuvor das Weiße Haus verlassen. Der Zeitung war der Mann laut Angaben von Verwandten im Irakkrieg als Heckenschütze eingesetzt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil