12. Februar 2018

Eine Tote und Verletzte bei Zugunglück in Österreich

Niklasdorf (dpa) - Auf dem Weg von Graz nach Saarbrücken ist in Österreich ein Eurocity mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Dabei kam eine Frau ums Leben. Außerdem wurden 22 Insassen, darunter drei Kinder, verletzt. Der EuroCity216 war im Bereich des Bahnhofs von Niklasdorf in der Steiermark mit einem Nahverkehrszug seitlich kollidiert. Die Österreichischen Bundesbahnen sprachen zunächst auch von schwer verletzten Opfern. Das Unglück ereignete sich kurz vor 13 Uhr bei der Ausfahrt vom Bahnhof Niklasdorf in der Steiermark. Die Ursache dieser sogenannten Flankenkollision war zunächst unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil