26. Oktober 2012

Elf Tote durch Hurrikan «Sandy» auf Kuba

Havanna (dpa) - Beim Hurrikan «Sandy» sind auf Kuba elf Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete das staatliche kubanische Fernsehen. Im östlichen Teil der Insel mussten etwa 330 000 Menschen in Sicherheit gebracht werden. «Sandy» richtete vor allem in den Provinzen Santiago de Cuba und Holguín Verwüstungen an. Der Hurrikan war am frühen Morgen über Kuba hereingebrochen und erreichte dabei Geschwindigkeiten von 175 Stundenkilometer. Es kam zu Überflutungen in Küstengegenden, Flüsse traten über die Ufer. Häuser seien eingestürzt. Der Wind habe Bäume und Strommasten umgerissen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil