28. Juli 2018

Eltern lassen Kleinkind in praller Sonne und gehen baden

Duisburg (dpa) - Ein junges Paar hat sein Kind in Duisburg praller Sonne und Gluthitze ausgesetzt und ist baden gegangen. Das Jugendamt nahm den 13 Monate alten Jungen in Obhut. Gegen die Eltern läuft eine Strafanzeige wegen Verletzung der Fürsorgepflicht. Der Vorfall geschah am Donnerstag, dem bisher heißesten Tag des Sommers. Zuerst hatte die «Bild-Zeitung» berichtet. Demnach gibt es Zeugen, die die Eltern darauf ansprachen, dass der Junge mit hochrotem Kopf in seinem Wagen lag und schrie. Das Mutter ist 19 Jahre alt, der Vater 18.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil