25. Oktober 2013

Empörung bei EU-Gipfel nach Handy-Skandal

Brüssel (dpa) - Nach dem vermuteten US-Lauschangriff auf Kanzlerin Angela Merkel sucht Europa empört nach starken Antworten. Die Forderungen reichen von einer Unterbrechung der Freihandelsgespräche mit den USA bis hin zum Aufkündigen von Daten-Abkommen mit den Amerikanern. Beim EU-Gipfel kritisierte Merkel die Verbündeten ungewöhnlich scharf: «Ausspähen unter Freunden - das geht gar nicht.» Das habe sie auch schon US-Präsident Barack Obama bei seinem Berlin-Besuch im Juni gesagt und in einem Telefongespräch am Mittwoch bekräftigt, erklärte Merkel in Brüssel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil