16. Juli 2013

Energiebranche will Kraftwerke schließen

Essen (dpa) - Die Energiebranche will nach Medienberichten bundesweit Gas- und Kohlekraftwerke schließen, weil sie wegen der Energiewende rote Zahlen schreiben. Von den bundesweit rund 90 000 Megawatt Erzeugung könnten bis zu 20 Prozent zur Disposition stehen, berichtete die «Süddeutsche Zeitung». Die Zeitung beruft sich auf einen namentlich nicht genannten Vorstand eines Versorgers. Dutzende Kraftwerke stünden vor dem vorübergehenden oder dauerhaften Aus. Die Versorgungssicherheit sei nicht gefährdet, sagte eine Sprecherin der Bundesnetzagentur.

Essen (dpa) - Die Energiebranche will nach Medienberichten bundesweit Gas- und Kohlekraftwerke schließen, weil sie wegen der Energiewende rote Zahlen schreiben. Von den bundesweit rund 90 000 Megawatt Erzeugung könnten bis zu 20 Prozent zur Disposition stehen, berichtete die «Süddeutsche Zeitung». Die Zeitung beruft sich auf einen namentlich nicht genannten Vorstand eines Versorgers. Dutzende Kraftwerke stünden vor dem vorübergehenden oder dauerhaften Aus.
Die Versorgungssicherheit sei nicht gefährdet, sagte eine Sprecherin der Bundesnetzagentur.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil