05. Juni 2014

Entscheidung im Schlagloch-Prozess erwartet

Heilbronn (dpa) - Im Streit um ein Schlagloch will in Baden-Württemberg das Landgericht Heilbronn eine Entscheidung verkünden. Der Kläger war im Juni 2013 mit seinem Cabrio durch ein zwölf Zentimeter tiefes Schlagloch gefahren, wodurch sein Auto beschädigt wurde. Er verklagte die Stadt darauf, den Schaden in Höhe von 500 Euro zu bezahlen. Aus Sicht des Verteidigers hat die Kommune alles Nötige getan, um die viel befahrene Straße instand zu halten. Ein Schlichtungsversuch des Richters fand keine Zustimmung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil