01. Juni 2012

Entscheidung über Schlecker-Zukunft erwartet

Berlin (dpa) - In Berlin entscheidet sich in den nächsten Stunden das weitere Schicksal von Schlecker. Der Gläubigerausschuss trifft sich, um zu entschieden, ob die insolvente Drogeriemarktkette an einen Investor geht oder abgewickelt wird. Weitere 14 300 Jobs sind bedroht. Die Gewerkschaft Verdi verlangte unmittelbar vor der Sitzung der Gläubiger mehr Zeit für die Suche nach einem Investor. Es gibt zwei Interessenten: Karstadt-Eigner Nicolas Berggruen und den US-Investor Cerberus Capital Management.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil