05. Dezember 2017

Enttäuschung und Wut bei Russen nach IOC-Entscheidung

Moskau (dpa) - Russische Sportfunktionäre und Politiker haben auf die Strafen des IOC wegen des Doping-Skandals enttäuscht und wütend reagiert. «Ich bin geschockt», sagte die Präsidentin des russischen Skilanglaufverbandes, Jelena Välbe, der Agentur Interfax. Weil das Internationale Olympische Komitee Russland als Mannschaft für die Winterspiele in Südkorea gesperrt hat, dürfen dort nur einzelne Sportler unter neutraler Flagge antreten. «Das muss jeder Sportler selbst entscheiden», sagte Välbe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil