15. November 2016

Entwicklungsminister Müller tut Afrikaner-Beleidigung leid

Marrakesch (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller hat sich für Aussagen entschuldigt, in denen er pauschal afrikanische Männer beschuldigt, Geld für Alkohol, Drogen und Frauen zu verprassen. «Es tut mir leid, die Aussage war zu undifferenziert», sagte Müller in Marrakesch. Wenn man die ganze Rede betrachte, werde deutlich, dass es ihm darum gegangen sei, die wichtige Rolle der Frauen und der Jugend für Afrikas Zukunft hervorzuheben. SPD-Generalsekretärin Katarina Barley kritisierte Müllers Wortwahl scharf: «Solche Äußerungen sind eines Kabinettsmitgliedes nicht würdig.»


Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil