14. Juni 2012

Eon-Stellenabbau: Einigung auf Eckpunkte für Sozialplan

Düsseldorf (dpa) - Der Energiekonzern Eon hat sich mit dem Betriebsrat auf Eckpunkte eines Sozialplans geeinigt. Er beinhalte unter anderem Vorruhestands- und Abfindungsregelungen, sagte ein Unternehmenssprecher. Betroffene Mitarbeiter ab 54 Jahren könnten demnach vereinbaren, dass sie mit 57 Jahren in den Vorruhestand gehen. Wer das nicht will oder die Bedingungen nicht erfüllt, kann stattdessen eine Abfindung erhalten. Eon will im Zuge eines Sparprogramms allein 6000 Stellen in Deutschland streichen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil