22. Juli 2013

Erdbeben beschädigt 35 Gebäude in Neuseelands Hauptstadt

Wellington (dpa) – In Neuseelands Hauptstadt Wellington sind bei dem starken Erdbeben im Geschäftsviertel mindestens 35 Häuser beschädigt worden. Insgesamt waren die Schäden jedoch gering, wie Bürgermeisterin Celia Wade-Brown sagte. Bei dem Erdstoß der Stärke 6,5 seien einige Fenster zu Bruch gegangen und an einigen Fassaden habe sich Putz gelöst. An der Seite eines Containerterminals brach ein 15 Meter breites Stück Land weg und versank im Hafenbecken. Seit dem Beben am Sonntagabend erschütterten rund 100 Nachbeben die Stadt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil