21. Juni 2013

Erdbeben der Stärke 5,2 in Italien

Rom (dpa) - Mehr Schrecken als Schaden hat ein Erdbeben der Stärke 5,2 am Mittag in Norditalien hervorgerufen. Das Zentrum des Bebens lag in fünf Kilometern Tiefe in der nördlichen Toskana. An einer Reihe von Häusern entstand leichter Schaden, einige Gebäude wurden vorsorglich evakuiert, es gab einen Verletzten. Erst im Mai 2012 hatte ein Beben der Stärke 6,0 in der nordöstlich der Toskana gelegenen Emilia-Romagna mehrere Menschen getötet sowie Tausende obdachlos gemacht.

Rom (dpa) - Mehr Schrecken als Schaden hat ein Erdbeben der Stärke 5,2 am Mittag in Norditalien hervorgerufen. Das Zentrum des Bebens lag in fünf Kilometern Tiefe in der nördlichen Toskana. An einer Reihe von Häusern entstand leichter Schaden, einige Gebäude wurden
vorsorglich evakuiert, es gab einen Verletzten. Erst im Mai 2012 hatte ein Beben der Stärke 6,0 in der nordöstlich der Toskana gelegenen Emilia-Romagna mehrere Menschen getötet sowie Tausende obdachlos gemacht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil