21. Juni 2013

Erdbeben der Stärke 5,2 in Italien

Rom (dpa) - Mehr Schrecken als Schaden hat ein Erdbeben der Stärke 5,2 am Mittag in Norditalien hervorgerufen. Das Zentrum des Bebens lag in fünf Kilometern Tiefe in der nördlichen Toskana. An einer Reihe von Häusern entstand leichter Schaden, einige Gebäude wurden vorsorglich evakuiert, es gab einen Verletzten. Erst im Mai 2012 hatte ein Beben der Stärke 6,0 in der nordöstlich der Toskana gelegenen Emilia-Romagna mehrere Menschen getötet sowie Tausende obdachlos gemacht.

Rom (dpa) - Mehr Schrecken als Schaden hat ein Erdbeben der Stärke 5,2 am Mittag in Norditalien hervorgerufen. Das Zentrum des Bebens lag in fünf Kilometern Tiefe in der nördlichen Toskana. An einer Reihe von Häusern entstand leichter Schaden, einige Gebäude wurden
vorsorglich evakuiert, es gab einen Verletzten. Erst im Mai 2012 hatte ein Beben der Stärke 6,0 in der nordöstlich der Toskana gelegenen Emilia-Romagna mehrere Menschen getötet sowie Tausende obdachlos gemacht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil