21. April 2012

Erdbeben erschüttert Papua-Region in Indonesien

Jakarta (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat die Papua-Region im indonesischen Teil der Insel Neuguinea erschüttert. Wie die geophysikalische Behörde des Landes mitteilte, erreichten die Erdstöße eine Stärke von 6,8. Das Epizentrum habe 88 Kilometer südöstlich der Küstenstadt Manokwari in einer Tiefe von 10 Kilometern gelegen. Berichte über mögliche Opfer oder Schäden gab es zunächst nicht. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgegeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil