04. Juni 2012

Erde bebt in Italien weiter - Nationale Trauer um Opfer

Rom (dpa) - Die Reihe folgenschwerer Erdbeben in Norditalien setzt sich fort. Nach einem dritten Erdstoß mit einer Stärke von mehr als 5 verbreiteten Nachbeben in der Nacht erneut Angst und Schrecken. Sie erfolgten am Morgen jenes Tages, an dem unter anderem in den Schulen des Landes der Opfer der beiden Beben vom 20. und 29. Mai mit einer Schweigeminute gedacht wurde. Insgesamt 24 Menschen waren getötet und 400 verletzt worden. Das sonntägliche Beben der Stärke 5,1 verstärkte die Angst in der Bevölkerung der Emilia-Romagna vor einem neuen verheerenden Erdstoß, verletzte aber niemanden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil