21. Juni 2012

Ergebnis der ägyptischen Präsidentenwahl erst später

Kairo (dpa) - Angesichts massiver Manipulationsvorwürfe ist die Bekanntgabe des Ergebnisses der ägyptischen Präsidentenwahl vom vergangenen Sonntag auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wie die Wahlkommission am späten Abend in Kairo mitteilte, würden noch rund 400 Beschwerden untersucht. Der religiös-konservative Mohammed Mursi von der Muslimbruderschaft und der frühere Luftfahrtminister Ahmed Schafik haben den Wahlsieg bereits jeweils für sich reklamiert. Ursprünglich sollte das Ergebnis heute verkündet werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil