13. Februar 2013

Ermittlungen gegen Piëch und weitere Porsche-SE-Aufsichtsräte

Stuttgart (dpa) - Erstmals zieht die Übernahmeschlacht zwischen Volkswagen und der Porsche-Holding PSE auch den VW-Patriarchen Ferdinand Piëch in den Strudel staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen. Mehr noch: Der vor rund fünf Jahren begonnene Wirtschaftskrimi erfasst nun den kompletten früheren Aufsichtsrat der Porsche-Dachgesellschaft PSE. Grund für die Ermittlungen sei der Verdacht auf Beihilfe zur Marktmanipulation, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der dpa. Als Maximum im Strafmaß drohen dabei knapp vier Jahre Gefängnis.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil