22. März 2014

Ermittlungen nach Schießerei im Zug

Kempten (dpa) - Nach der Schießerei in einem voll besetzten Zug im Allgäu laufen die Ermittlungen zum Tathergang. Gestern Nachmittag hatte es bei einer routinemäßigen Kontrolle in einem Zug von Kaufbeuren nach Kempten eine blutige Auseinandersetzung zwischen Polizisten und mutmaßlichen Straftätern gegeben. Bei dem dramatischen Geschehen kam einer der mutmaßlichen Straftäter ums Leben - er wurde nach einem Nothalt tot neben dem Gleis entdeckt. Drei Menschen, darunter zwei Beamte der Bundespolizei, wurden schwer verletzt. Sie sind inzwischen außer Lebensgefahr.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil