18. Februar 2013

Erneut Keime bei Babys an der Charité in Berlin gefunden

Berlin (dpa) - Eine Routineuntersuchung an der Berliner Charité hat bei Babys erneut Darmkeime nachgewiesen. Ein Kind trage Serratien, ein anderes ESBL-bildende Bakterien, sagte eine Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Keines der Kinder sei an den Keimen erkrankt. Es gebe weder einen neuen Serratien-Ausbruch noch eine ungewöhnliche Häufung des Keimbefalls auf den Frühgeborenenstationen. Im vergangenen Jahr hatte es einen größeren Ausbruch von Darmkeimen an der Charité gegeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil