04. Mai 2012

Erneut PCB in Eiern gefunden

Hannover (dpa) - Erneut sind in einem niedersächsischen Legehennenbetrieb Eier mit überhöhtem Gehalt von dioxinähnlichem PCB entdeckt worden. Erzeuger war ein Bio-Freilandbetrieb im Kreis Oldenburg, teilte das Landwirtschaftsministerium in Hannover mit. Eine unmittelbare Gesundheitsgefahr durch den Verzehr der belasteten Eier bestehe aber nicht. Entdeckt worden war die Überschreitung der Werte bei der Untersuchung von Eiern in einem Discounter in Bayern. Die Werte überstiegen die von der EU erlaubte Höhe um 100 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil