13. März 2014

Erneut weniger Abtreibungen in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Immer weniger Frauen in Deutschland brechen eine Schwangerschaft ab. Rund 102 800 Abtreibungen wurden 2013 gezählt, das waren 3,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit geht die Zahl bereits seit rund zehn Jahren kontinuierlich zurück, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zwar gibt es auch weniger Frauen im gebärfähigen Alter, aber die Quote ist ebenfalls gesunken. So kamen 2004 auf 10 000 Frauen im Alter von 15 bis 49 Jahren noch 66 Abtreibungen, 2013 nach vorläufigen Berechnungen noch 56.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil