13. März 2015

Erste Kontrollen in Athen beendet

Athen (dpa) – Vertreter der internationalen Geldgeber haben ihre ersten Kontrollen in Athen beendet. Wie die dpa aus Kreisen des Finanzministeriums erfuhr, betrafen die Prüfungen die Kassenlage des Staates. Die Kontrolleure hätten die Informationen in einem Arbeitsraum in einem zentralen Hotel in Athen erhalten, hieß es. Das Kredithilfsprogramm für Athen ist von der Eurogruppe bis Ende Juni verlängert worden. Allerdings muss der Abschluss des vor allem in Griechenland umstrittenen Rettungsprogramms bestätigt werden, bevor die noch bereitstehenden Milliardenhilfen fließen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil