15. April 2014

Erste U-Boot-Suche nach MH370 vorzeitig abgebrochen

Perth (dpa) - Der erste Einsatz eines unbemannten U-Boots zur Suche nach dem vermissten Malaysia-Airlines-Flugzeug ist vorzeitig abgebrochen worden. Das Boot «Bluefin-21» sei in Tiefen von mehr als 4500 Metern geraten, deshalb habe ein Sicherheitsmechanismus es nach sechs Stunden an die Oberfläche zurückgebracht, teilte das Koordinationszentrum für die Suche in Perth mit. Eigentlich sind 16-Stunden-Einsätze am Meeresboden vorgesehen. Ob das Boot Anzeichen von Flug MH370 entdeckte, ist noch unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil