14. März 2014

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Göttingen (dpa) - Nach dem ohne Annäherung verlaufenen Auftakt der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben in Niedersachsen erste Warnstreiks begonnen. Hunderte Beschäftigte legten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi die Arbeit nieder. Betroffen sind demnach unter anderem die Stadt- und Landkreisverwaltungen in Göttingen und Northeim sowie öffentliche Betriebe und Sparkassen. Auch in Wolfsburg rechnete die Stadt mit Warnstreiks in Kindertagesstätten und im Klinikum. Bei der ersten Tarifrunde für die Beschäftigten des Bundes und der Kommunen hatten die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil