22. Juli 2013

Erste Zeugen im Drohnen-Ausschuss belasten de Maizière

Berlin (dpa) - Die ersten Zeugen im Drohnen-Untersuchungsausschuss des Bundestags haben Verteidigungsminister Thomas de Maizière weiter belastet. Der frühere Ressortchef Rudolf Scharping warf ihm vor, sich unzureichend über das «Euro Hawk»-Milliardenprojekt informiert zu haben. Auch Ex-Bundeswehr-Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan, zeigte sich verwundert über die Kommunikation im Ministerium: De Maizière hatte den zuständigen Mitarbeitern vorgeworfen, ihn nur unzureichend über die Probleme bei dem Projekt informiert zu haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil