17. April 2012

Erste private US-Raumkapsel soll am 30. April zur ISS starten

Washington (dpa) - Wende in der US-Raumfahrt: Der erste private Raumtransporter zur Internationalen Raumstation ISS soll nach monatelangen Verzögerungen am 30. April starten. Die Reise der unbemannten «Dragon»-Kapsel des US-Unternehmens SpaceX wird nach Nasa-Angaben drei Tage dauern. Anschließend seien zahlreiche, komplizierte Andockmanöver an der ISS geplant. In einer ersten Phase ist vorgesehen, dass die Kapsel Material zur Raumstation transportiert, später ist auch an bemannte Flüge gedacht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil