21. November 2016

Erster Prozess wegen Brand von Flüchtlingsheim in Bautzen

Bautzen (dpa) - Im sächsischen Bautzen beginnt heute der erste Prozess um den Großbrand an einem noch unbewohnten Flüchtlingsheim vom Februar. Drei junge Männer sollen dabei die Löscharbeiten behindert haben, wie das Amtsgericht mitteilte. Den bereits Vorbestraften werden zahlreiche Delikte vorgeworfen, darunter Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung und Sachbeschädigung. Das Großfeuer am 21. Februar 2016 im geplanten Asylbewerberheim sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Wer das Feuer gelegt, ist bisher unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil