18. Februar 2013

Es bleibt meist neblig trüb

Offenbach (dpa) - Der heutige Montag startet meist stark bewölkt oder neblig trüb. Gebietsweise scheint aber auch die Sonne.

Am Werdersee in Bremen
Nebelig und grau, mit einzelnen Schauern zeigt sich das Wetter. Foto: Carmen Jaspersen
dpa

Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung im Norden und Nordosten zu und nachfolgend setzt etwa von Schleswig-Holstein bis hinüber nach Vorpommern und zur Uckermark Regen oder nasser Schneefall ein. Die Höchstwerte liegen zwischen +1 und +6 Grad, in den Mittelgebirgen sowie stellenweise auch im Süden um 0 Grad.

Der Wind frischt im Norden auf und kommt dabei aus Südwesten bis Westen. An der Ostsee muss mit starken Böen gerechnet werden. Nach Süden zu bleibt es schwachwindig.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil