18. Januar 2013

Etwas Schnee, meist ist es wolkig

Berlin (dpa) - Am Freitag fällt vor allem in Sachsen und Bayern sowie an der Ostseeküste Vorpommerns bei starker Bewölkung ab und zu etwas Schnee, sonst ist es wolkig mit Auflockerungen im Norden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Schneefall
Ärgernis im Winter: Das tägliche Abkratzen von Schnee von der Autoscheibe. Foto: Daniel Karmann
dpa

Es bleibt bei Dauerfrost mit Höchsttemperaturen von -8 bis 0 Grad, mit den höchsten Werten in Nord- und Ostfriesland sowie auf Rügen. Auch entlang des Oberrheins liegen die Höchstwerte bei 0 Grad, so der DWD.

Der schwache bis mäßige, an den Küsten zeitweise auch böige Wind kommt aus östlichen Richtungen.In der Nacht zum Samstag fällt nur vereinzelt etwas Schnee, teilweise klart es auf. Später werden die Wolken im Westen dichter und gegen Morgen beginnt es erneut zu schneien. Die Temperaturen sinken verbreitet unter -5 Grad, besonders im Osten und Südosten auch unter -10 Grad, örtlich auch unter -15 Grad.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil