24. Mai 2016

Euro-Finanzminister beraten über neue Milliardenhilfen für Athen

Brüssel (dpa) - Die Euro-Finanzminister kommen heute in Brüssel zusammen, um über neue Hilfsmilliarden für das pleitebedrohte Griechenland zu beraten. Die Voraussetzungen sind gut, denn das Parlament in Athen billigte ein neues Paket mit harten Sparmaßnahmen. Thema bei den Ressortchefs sind erneut Schuldenerleichterungen für Griechenland. Ob dazu eine Einigung mit dem Internationalen Währungsfonds gelingt, der weitgehende Forderungen hat, ist offen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil