20. Juli 2012

Euro-Kassenhüter beraten über Spanien-Programm

Brüssel (dpa) - Die Euro-Finanzminister sind zu einer Telefonkonferenz zusammengekommen, um das Banken-Hilfsprogramm für Spanien endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Für den Nachmittag ist dazu eine Erklärung geplant. Marode Banken in Spanien sollen noch in diesem Monat die erste Finanzspritze von 30 Milliarden Euro erhalten. Spanien war bereits pauschal bis zu 100 Milliarden Euro zugesagt worden. Der genaue Betrag steht noch nicht fest. Gestern hatte der Bundestag bereits grünes Licht für die Spanienhilfe gegeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil