15. Januar 2013

Euro hält sich bei Elfmonatshoch

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat sich trotz leichter Verluste in der Nähe seines elfmonatigen Höchststands gehalten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3350 US-Dollar und damit einen halben Cent weniger als in der Spitze am Vortag. Ein Dollar war zuletzt 0,7489 Euro wert. Heute stehen am Devisenmarkt zahlreiche Konjunkturdaten im Fokus. In Deutschland gibt das Statistische Bundesamt eine Schätzung für das Wirtschaftswachstum 2012 ab. Nachdem sich die Konjunktur im Jahresverlauf spürbar abgeschwächt hat, dürfte das durchschnittliche Wachstum unter einem Prozent liegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil