09. November 2012

Euro trotz Hängepartie um Athen leicht erholt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat trotz hoher Ungewissheit um die Zukunft Griechenlands leicht zugelegt. Am frühen Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2770 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als am Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7825 Euro wert. Die Hängepartie um Griechenland geht weiter: So werden die Euro-Finanzminister auf ihrem Treffen am kommenden Montag aller Voraussicht nach nicht über die nächste Hilfszahlung für Athen entscheiden. Offenbar wird die Troika aus EU, EZB und IWF auch keinen endgültigen Bericht über die Reformfortschritte Athens vorlegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil