20. Juli 2012

Europa rettet Spanien mit 100 Milliarden für Banken

Brüssel (dpa) - Die krisengeschüttelten Banken Spaniens bekommen europäische Finanzspritzen von bis zu 100 Milliarden Euro. Das beschlossen die Kassenhüter der Eurozone einstimmig in einer Telefonkonferenz. Der Bundestag hatte das Hilfsprogramm gestern gebilligt. Der genaue Betrag für das Programm steht noch nicht fest, denn die Banken werden noch neuen Stresstests unterzogen. Ergebnisse sollen im September vorliegen. Die spanischen Kreditinstitute leiden an den Folgen einer geplatzten Immobilienblase.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil