18. Februar 2013

Europäische Datenschutzbehörden wollen Sanktionen gegen Google

Paris (dpa) - Im Datenschutz-Streit mit Google wollen die zuständigen europäischen Behörden nun Sanktionen verhängen. Wie die federführende französische Datenschutzaufsichtsbehörde CNIL mitteilte, ließ Google eine Frist von vier Monaten reaktionslos verstreichen. Die europäischen Datenschützer stoßen sich vor allem daran, dass der Internet-Konzern nach seinen neuen Regeln Daten aus verschiedenen Diensten wie YouTube oder GMail gesammelt auswerten darf. Noch vor dem Sommer soll es Sanktionen geben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil