16. April 2012

Europäische Ratingagentur steht auf der Kippe

Berlin (dpa) - Das Projekt einer europäischen Ratingagentur als Gegengewicht zur US-Konkurrenz droht zu scheitern. Nach Informationen der «Financial Times Deutschland», rechnet das Beratungsunternehmen Roland Berger rechne nicht mehr damit, die benötigten 300 Millionen Euro Startkapital einsammeln zu können. Mit dem neuen Anbieter sollte den US-Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch die Stirn geboten werden. Eine Sprecherin von Roland Berger sagte jedoch, die Gespräche mit Investoren würden fortgesetzt. Die Bundesregierung setzt bei dem Vorhaben weiter auf eine private Lösung der Wirtschaft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil