22. Oktober 2013

Europäischer Gerichtshof entscheidet über VW-Gesetz

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof urteilt heute über das umstrittene VW-Gesetz. Dabei geht es um das Vetorecht des Landes Niedersachsen bei dem Wolfsburger Autobauer. Die Aussichten sind gut, dass Deutschland vor Gericht gewinnt und um die drohende Geldbuße von mindestens 68 Millionen Euro herumkommt: Ein Gutachter hatte die Auffassung vertreten, dass Deutschland die geforderten Änderungen an dem Gesetz vorgenommen hat. Die EU-Kommission hatte Deutschland verklagt. Nach Brüsseler Ansicht hat die Sperrminorität des Landes eine Übernahme des Autobauers durch Konkurrenten verhindert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil