29. Juni 2012

Eurozone hilft Spanien und Italien

Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der 17 Euroländer haben sich in einer dramatischen Nachtsitzung auf Hilfen für Spanien und Italien geeinigt. Die Länder haben Schwierigkeiten, sich frisches Geld zu besorgen. Staaten mit guter Haushaltsführung können vom Sommer an Unterstützung aus den Rettungsschirmen EFSF und ESM erhalten, um die Finanzmärkte zu beruhigen. Unter Zeitdruck geht der EU-Gipfel heute weiter, da Kanzlerin Angela Merkel am Nachmittag nach Berlin zurückkehren muss. Bundestag und Bundesrat wollen über die Gesetze für den neuen Rettungsfonds ESM und den Fiskalpakt abstimmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil