20. Juni 2012

Ex-BayernLB-Vorstand Gribkowsky überrascht mit Geständnis

München (dpa) - Ex-BayernLB Vorstand Gerhard Gribkowsky packt aus: Kurz vor dem Urteil bricht der 54-Jährige vor dem Landgericht München sein Schweigen und legt ein Geständnis ab: Er räumte ein, 44 Millionen Dollar von Formel 1-Chef Bernie Ecclestone erhalten zu haben. Die Anklage stimme im Wesentlichen. Im Gegenzug für das Geständnis kann er mit einer Haftstrafe von maximal neun Jahren rechnen. Gribkowsky war als Vorstand der BayernLB im Jahr 2006 dafür zuständig, die Beteiligung der Bank an der Formel 1 zu verkaufen, die ihr als Pfand für die Kirch-Pleite zugefallen war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil