23. Mai 2016

Ex-Grünen-Chef wird Bundespräsident in Österreich

Wien (dpa) - Österreichs neuer Bundespräsident wird Alexander Van der Bellen. Der frühere Grünen-Chef setzte sich nur ganz knapp gegen den Kandidaten der rechtspopulistischen FPÖ, Norbert Hofer, durch. Van der Bellens Vorsprung beträgt gerade einmal gut 31 000 Stimmen. Er kam auf 50,3 Prozent der Stimmen. Erst die Auszählung der Briefwahlstimmen brachte Klarheit. Er wolle als unabhängiger Präsident für alle Österreicher da sein, sagte Van der Bellen, und lässt deshalb seine Mitgliedschaft bei den Grünen ruhen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil