24. Juli 2013

Ex-HSH-Vorstandsriege vor Gericht

Hamburg (dpa) - Der Ex-Vorstand der HSH Nordbank muss sich seit Mittwoch wegen Untreue bei einem riskanten Geschäft aus der Finanzmarktkrise vor Gericht verantworten. Die angeklagten sechs Manager sollen der Landesbank für Hamburg und Schleswig-Holstein bei einem Finanzgeschäft 2007 einen Schaden von mehr als 150 Millionen Euro zugefügt haben. Unter großem Medienandrang betraten die Ex-Vorstände begleitet von ihren Anwälten das Hamburger Strafjustizgebäude. Das Gericht wird monatelang verhandeln, ehe ein Urteil fällt. Den Angeklagten drohen Strafen bis zu zehn Jahren Haft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil